challenge.

Ein sympathischer Online-Stromtarif.

Der Energiemarkt und das Internet sowieso sind voll von Stromanbietern. Sie sind gelb, lila, grün oder orange – und daher oft nur an ihrer Farbe wiedererkennbar, wenn überhaupt. Unser langjähriger Kunde Ehinger Energie wollte mit seinem neuen, deutschlandweiten Online-Stromtarif kein weiterer Farbklecks im Energiedschungel sein und beauftragte uns mit der Marken-Neuentwicklung: „Kreieren Sie einen Strom, der zu uns passt." Kürzer kann ein Briefing kaum sein, aber auch nicht offener für neue Ideen.
#Markenentwicklung #Naming #CorporateIdentity #OnlineKampagne #InfluencerMarketing #SocialMedia #Werbeclips #Pressemitteilungen
campaign.

einfach schwäbisch.
überall günstig.

Unsere Antwort heißt Spätzle Strom. Spätzle? Strom? Kann man damit kochen? Natürlich nicht. Spätzle Strom, weil: sympathisch, mit Charakter und einfach gut. So wie Oma Ursula, unsere Markenbotschafterin im Keyvisual. 

 

Über Oma Ursula transportiert die Marke Spätzle Strom Vertrauen, Glaubwürdigkeit, Ehrlichkeit und Wärme. Schwäbisch halt. Und günstig. So wie das Traditionsunternehmen Ehinger Energie, das seit über 100 Jahren für ein verlässliches, faires und preiswertes Energieangebot steht. Vom Ländle nach ganz Deutschland: Der nationale Stromtarif liefert bundesweit ein Stück Schwaben und das Gefühl von Vertrautheit nach Hause. 

 

Spätzle Strom bietet einen ehrlichen, engagierten Energie-Service für alle, ist bodenständig und unkompliziert. Genau wie die hausgemachte schwäbische Leibspeise. Übrigens: Hausgemacht ist auch das neue Logo. Die Typografie ist kein x-beliebiger Standard-Font aus dem Internet, sondern liebevolle Handarbeit von unseren Grafikern.

 

Spätzle Strom Clip für die EHINGER ENERGIE GmbH & Co. KG
Making-of der Spätzle Strom Clips Oma Ursula wird für die Spätzle Strom Clips geschminkt

Markenbotschafter oder Influencer?

1.
Markenbotschafter sind oft zufriedene Kunden, die danach ausgesucht werden wie hoch die Wahrscheinlichkeit ihrer Markenempfehlung ist. Influencer dagegen sind Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Blogger und Stars, die nach persönlicher Reichweite und Anzahl an Followern gewählt werden.
2.
92% der Konsumenten vertrauen Markenbotschaftern (Quelle: Nielsen). Generell strahlen Markenbotschafter durch ihr echtes Interesse am Produkt eine höhere Vertrauenswürdigkeit aus als Influencer.
3.
Das Engagement mit einem Markenbotschafter ist langfristig angelegt. Entscheiden Sie sich für einen Markenbotschafter, wenn er langfristig zum "Gesicht" der Marke werden soll. Mit dem Influencer gewinnen Sie kurzfristig signifikante Reichweiten und sorgen für Aufsehen, was besonders für kleinere und unbekannte Marken interessant ist.
4.
Der Markenbotschafter benötigt oft keinen Incentive, um die Marke zu empfehlen. Influencern dagegen sollten Sie Produkte oder Dienstleistungen zur Verfügung stellen, um ihr konstantes "Engagement" zu fördern, was sich im Teilen von Beiträgen, Kommentieren und Empfehlungen ausdrückt.
5.
Es kommt auf das Ziel an. Sollten Sie über die Frage "Markenbotschafter oder Influencer" nachdenken, fragen Sie nach dem ultimativen Ziel des Projektes. Das wird Ihnen bei der Entscheidung helfen.
Appetit bekommen?
Wir kennen noch mehr Geheimrezepte.
 


Kommen Sie an Bord!